Kona Review – gruseliges kanadisches Überleben

Eine verschneite kanadische Wildnis ist der perfekte Ort, um einige Leichen im Schrank zu verstecken. Wenn Sie mir nicht glauben, wird Sie Kona – ein Survival-Adventure-Spiel von Parabole – sicherlich überzeugen.

VORTEILE:

  1. Eine sehr schöne Kombination aus Überleben und Abenteuer;
  2. Die Atmosphäre des kalten Winters;
  3. Sehr schöne Lagen;
  4. Musik und Audio;
  5. Anständiges Fahrmodell;
  6. Eine richtige Kriminalgeschichte, die von einem Mysterium untermauert wird.

NACHTEILE:

  1. Mehr oder weniger eklatante technische Probleme;
  2. Ziemlich kurz.

Laufsimulatoren können unser Herz höher schlagen lassen und uns in den Bann ziehen; es ist eine bekannte Tatsache. Spiele wie Kholat oder The Vanishing of Ethan Carter hatten es bereits gut bewiesen; Beide Spiele führten uns an von Gott (und Männern) verlassenen Orten und zeigten seltsame, beunruhigende Ereignisse – genau wie Kona. Gänsehaut, das Gefühl, beobachtet und verfolgt zu werden, ist ein wesentlicher Bestandteil der gesamten Reise. Das ist echtes Stephen King-Zeug.

Gleichzeitig übertreibt Kona es nicht und gibt vor, ein ausgewachsenes Horrorspiel zu sein. Es ist eine mysteriöse Geschichte, die an die besten Episoden der Akte X erinnert. Es ist eine Reise in ein heruntergekommenes Holzdorf, in dem Sie nichts als Einsamkeit, Ungewissheit und klirrende Kälte erwartet.

Nordausrichtung

"Die

Die Geister unserer Vorfahren schauen zu.

Wir schreiben das Jahr 1970. Carl Faubert, ein Privatdetektiv, erwartet einen schnellen Routinefall auf dem Land. Er wurde entsandt, um einen Anruf von einem W. Hamilton zu untersuchen, dessen Sommerhaus zerstört worden war. Hamilton ist Besitzer eines Kupferbergbaubetriebes, der mit der lokalen Bevölkerung in Konflikt steht. Und so macht sich der Protagonist in seinem roten Pick-up auf die Straße. Es ist Oktober. Die Blätter fallen, das Licht ist weich und die Gegend ist bezaubernd. Nichts geht über eine malerische Route nach Quebec.

Dies alles endet in einem Augenblick. Carl weicht auf wundersame Weise einem Frontalzusammenstoß mit einem anderen Auto aus, nur um die Kontrolle zu verlieren und in eine Böschung zu krachen. Als er das Bewusstsein wiedererlangt, entdeckt er die bis zur Unkenntlichkeit veränderte Landschaft: Der sanfte, rot-goldene Wald verwandelte sich in eine apokalyptische Ödnis, bedeckt mit einer dicken Schneeschicht, die von einem heulenden Schneesturm verwüstet wurde. Bei den ersten Häusern angekommen, wird klar, dass der Job nicht so sein wird, wie er sich Carl vorgestellt hat. Der Protagonist wird in der Siedlung von einer Leiche und einigen mysteriösen Fußabdrücken und Spuren „begrüßt“. So beginnt dieses düstere und blutige Geheimnis.

"Need

Need for Speed: Ursprünge.

Die treibende Kraft hinter dem Abenteuer ist seine Atmosphäre: intensiv, auf Trab haltend und mit einer unausgesprochenen Drohung verwoben, immer ergänzt durch einen subtilen, traurigen Unterton. Durch die Kombination all dessen mit einer ziemlich fesselnden Handlung, die sich mit jeder neuen Entdeckung und jedem neuen Hinweis auflöst, bietet Kona ein zugängliches und fesselndes Gameplay und zwingt den Spieler, die Region zu erkunden. Das Spiel verfügt über einen 3rd-Person-Erzähler, der – obwohl er nicht so gut ist wie in Bastion oder Call of Juarez: Gunslinger – eine fesselnde Geschichte erzählt, die stark zur Stimmung eines richtigen interaktiven Krimis beiträgt.

In puncto Gameplay weicht der Titel nicht wesentlich von den Genre-Standards ab, aber alle Lösungen sind ausreichend ausgefeilt. Das Lösen einfacher Rätsel ermöglicht es uns, die Geschichte zu entwirren und wertvolle Ressourcen zu sammeln. Obwohl die Rätsel keine besonders spannende Herausforderung darstellen, sind sie dennoch ziemlich befriedigend – vor allem, weil sie logisch sind und nicht von den vom Spiel festgelegten Themen abweichen, dank derer der Übergang zwischen den folgenden Teilen des Geschichte ist nahtlos.

"Dieser

Dieser ganze Eiffelturm scheint überbewertet.

Die Survival-Elemente sind anspruchsvoller. Der gefährlichste Feind ist, dem allgegenwärtigen, unerbittlichen, beißenden Frost ausgesetzt zu sein. Da der Protagonist zu Beginn des Spiels keine warme Kleidung trägt, müssen wir Wärmequellen suchen und nutzen, wenn wir nicht wollen, dass er als Eiswürfel dem Wind ausgeliefert ist. Außerdem müssen wir uns um die körperliche und seelische Verfassung des Detektivs kümmern – nichts beruhigt seine Nerven besser als ein Schuss Schnaps und ein Rauch. Andere Gefahren sind Wildtiere – um genau zu sein Wölfe, die ein tödlicher Feind sind, wenn der Spieler keine Waffe hat. Die Survival-Aspekte sind eine willkommene Abwechslung, die in einer sehr natürlichen Beziehung zu den Adventure-Game-Rätseln bleibt und der Mischung einen Hauch von Realismus verleiht.

Der Protagonist durchstreift die Gegend zu Fuß oder nutzt ein Auto oder ein Schneemobil. Das Auto kann als Transportmittel oder als privater Spind von Carl (gelegentlich auch als Jukebox) verwendet werden. Das Fahrmodell ist ziemlich gut; es wird wahrscheinlich keine Gymkhana-Art von Nervenkitzel bieten, aber es ist eine weitere nette Verbesserung des Gameplays und eine, die Konas Atmosphäre perfekt ergänzt.

Über den Protagonisten Carl Faubert wissen wir nicht viel, und Kona wirft kaum ein Licht auf seine Persönlichkeit. Wir wissen mit Sicherheit, dass er ein gut ausgebildeter Militär war und – wie im Spiel dargestellt – von bizarren, übernatürlichen Phänomenen angezogen wird. In der versprochenen Fortsetzung erfahren wir vielleicht mehr über ihn…

Die Toten des Winters

"Feiern

Feiern Sie hart in Kanada.

Die Grafik in Kona ist nicht schlecht, obwohl die Texturen zurückfallen, sagen wir The Vanishing of Ethan Carter, aber wir können die Landschaften immer noch genießen. Das Ambiente der kanadischen Wildnis und die vereinzelten, verlassenen Holzhäuser versprühen einen urigen und strengen Charme. Ebenso halten die Autos, die Innenausstattung der Häuser und die seltenen menschlichen Modelle das gleiche zuverlässige, aber alles andere als außergewöhnliche Niveau.

Assoziationen mit Alan Wake sind absolut verständlich, mit dem einzigen Unterschied, dass der Schnee die gesamte Spielwelt bedeckt – und er sieht toll aus. Die Sichtbarkeit ist immer eingeschränkt, aber das ist eine stilistische Lösung, die das Gefühl des Verlorenseins verunsichern und verstärken soll.

Offensichtlich stoßen wir unterwegs auf einige Pannen und Fehler. Einige von ihnen werden wir mit einem Lächeln abwinken und schnell vergessen; andere mögen uns dazu veranlassen, die vulgären Abschnitte unserer Lexika anzuzapfen. Der größte Fehler, den ich erlebt habe, war das Verschwinden eines Gegenstands aus meiner Ausrüstung – die Sache ist die, dass eines der Rätsel gelöst werden musste. Das passierte, nachdem ich einmal ein Spiel geladen hatte und ein Neustart überhaupt nicht half, also… musste ich von vorne beginnen. Das geschah zum Glück recht früh im Spiel, das übrigens ziemlich kurz ist. Sie können Kona in etwa 3-5 Stunden beenden.

"Agent

Agent Mulder, haben Sie etwas Verdächtiges gesehen?

Andere Pannen waren rein kosmetischer Natur – dennoch können sie das Eintauchen gefährden und die Spannung verderben. Ich konnte mir ein Lächeln nicht verkneifen, als ich beim Rechen eines der Häuser Geräusche von unten hörte. Ich ging dorthin, um zu überprüfen, was los war; Es stellte sich heraus, dass ein streunender Wolf in der Küche herumstocherte. Als der unwahrscheinliche Besucher mich entdeckte, wich er ihm aus, aber… vergaß nicht, die Tür auf seinem Weg nach draußen zu schließen. Das nenne ich mal gute Manieren. Die Bewegungen des Protagonisten wirken manchmal ziemlich träge, obwohl es keine Bedingungen gibt, die dies rechtfertigen, wie zum Beispiel sehr raues Wetter oder schwieriges Gelände. Manchmal hatte ich einfach das Gefühl, einen verrosteten alten Mech zu kontrollieren, keinen erfahrenen Privatdetektiv mit einem Armeerekord.

Das Sounddesign hingegen macht die meisten dieser Mängel wett. Die Geräusche der Natur erwecken den Eindruck, eine abgelegene Gegend zu erkunden, und der Schnee quietscht unter unseren Füßen. Der Soundtrack vervollständigt den Mix mit einer Reihe schöner Folk-Rock-Songs, die ein 70er-Jahre-Feeling hervorrufen.

Ein paar Worte zum Abschluss

"Weit

Weit weg, so nah…

Kona stolpert ein paar Mal, und sein geringes Budget ist ziemlich offensichtlich, aber es schafft es, eine zufriedenstellende Erfahrung für alle zu sein, die gerne sehen, dass Atmosphäre und unterschwellige Spannung ein Spiel dominieren. Die Reise nach Quebec ist eine großartige Gelegenheit, sich der majestätischen Natur und einigen lokalen Gruselgeschichten zu stellen. Alle losen Enden zu binden und das Rätsel zu lösen, erweist sich als sehr angenehm und enthüllt einen interessanten Teil der Geschichte der kleinen Stadt.

Der Winter ist auf der nördlichen Hemisphäre wieder einmal offiziell zu Ende gegangen. Wenn Sie also der Meinung sind, dass die Jahreszeit ein wenig zu mild und sanft war, warum nicht nach Kona tauchen? Und wenn Sie sich von technischen Mängeln nicht so leicht erschrecken lassen, können Sie der endgültigen Bewertung einen halben oder sogar einen ganzen Punkt hinzufügen.

Sebastian schneiderhttps://midian-games.com
eSportler Dies ist kein Beruf, es ist ein Lebensstil, eine Möglichkeit, Geld zu verdienen und gleichzeitig ein Hobby. Für Sebastian gibt es auf der Seite einen eigenen Bereich - "Neuigkeiten", wo er unseren Lesern über die jüngsten Ereignisse berichtet. Der Typ widmete sich dem Gaming-Leben und lernte, die wichtigsten und interessantesten Dinge für einen Blog hervorzuheben.

Landwirtschaftssimulator 17.

Der landwirtschaftliche Simulator 17 ist eine weitere Rate in der Serie von Simulatoren der Farm. Diesmal wurde das Spiel von Focus Home Interactive veröffentlicht,...

GreedFall Review – Budget Witcher 3, das einfach funktioniert

GreedFall ist kein steifer spiritueller Nachfolger der Gothic-Serie. Es ist ein gut gestaltetes, einzigartiges Rollenspiel, das mit einem begrenzten Budget und einigen großartigen...

Grand Theft Auto V

Die fünfte größere Rate in der massiv beliebten Action-Spieler-Serie, die von Rockstar North in Zusammenarbeit mit zwei interaktiv entwickelt wurde. Grand Theft Auto V...

Super Mario 3D All-Stars Review – Old-School-Schnurrbart auf Switch!

Die Veröffentlichung von Super Mario 64, Super Mario Sunshine und Super Mario Galaxy auf Nintendo Switch ist eine großartige Möglichkeit, die kultigen und...

The Ascent Review – Was wäre, wenn Cyberpunk 2077 und Diablo ein Baby hätten?

Sind Sie zufällig ein Xbox Game Pass-Abonnent? Wenn nicht, empfehle ich Ihnen, schnell einer zu werden. Ein Cyberpunk-Abenteuer wie kein anderes erwartet dich...